Umkleide Eingang

Eingang

Eintritt

Beispielhaft sieht man hier die Umkleidekabine Nr. 7. Wie alle anderen enthält auch diese mehrere Kleiderhaken, einen Spiegel und eine Bank. Die Kabinenwände sind aus weiß-grauem Marmorstein.

Sie erfüllen mit Leichtigkeit auch heutige Ansprüche: Schlicht, zweckmäßig und doch irgendwie edel.

Kommt man von außen, geht man durch eine weiße, von innen verriegelbare Türe. Die Seite zum Schwimmbecken dagegen ist mit einem gelben wasserfesten Vorhang begrenzt.

Spiegel

Spiegel

Antlitz überprüfen

Auch vor hundert Jahren war es offenbar wichtig, dass jeder Gast sein Antlitz überprüfen konnte, bevor er sich wieder der Öffentlichkeit zuwandte.

So gab es in der ehemaligen Wäschereiabteilung im unteren Geschoss sogar extra Frisierräume.

Jede einzelne Kabine hat einen solchen Spiegel. Ob das noch die Originale sind - aus dem letzten Jahrhundert?

Umkleiden Ausgang

Brunnenansicht

Blick zurück

Ein Blick zurück in die Ankleidekabine beim Betreten oder Verlassen.